AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma MIND & MOTION, Julia Bäumler und Silke Vetter GbR

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen Mind & Motion und dem Auftraggeber, und zwar unabhängig davon, ob der Auftraggeber Verbraucher im Sinne des § 13 BGB oder Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, also natürlichen oder juristischen Personen oder rechtsfähigen Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

(2) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zudem für das Vertragsverhältnis zwischen den Auftraggebern und Teilnehmern sämtlicher Gruppenformate von MIND & MOTION. Auftraggeber und Teilnehmer akzeptieren mit der Buchung eines Gruppenformats (inhouse, sowie extern) sämtliche Bestandteile dieser AGB.
Entgegenstehende oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt MIND & MOTION nicht an. Es sei denn, MIND & MOTION hat ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

(3) MIND & MOTION ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die zukünftige Geschäftsbeziehung mit dem Auftraggeber nach einer schriftlichen oder mündlichen entsprechenden Mitteilung zu ändern. Die Änderung gilt als genehmigt, wenn der Kunde nicht innerhalb von 10 Werktagen nach Bekanntgabe der Änderung MIND & MOTION seinen schriftlichen Widerspruch übersandt hat. Auf diese Folge wird MIND & MOTION bei der Bekanntgabe hinweisen.


Die folgenden Paragraphen §2 bis §4 gelten für alle Bestellungen über unsere Website https://www.mindandmotion.net

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für alle Bestellungen über unsere Website https://www.mindandmotion.net.

Jegliche schriftliche Buchung ist verbindlich.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit
MIND & MOTION Julia Bäumler und Silke Vetter GbR
Zuckerfabrik 28
D-70376 Stuttgart zustande.

(3) Die Präsentation der Waren und Leistungen auf unserer Website stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren oder Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware oder Dienstleistung gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab

 (4) Mit der Auftragsbestätigung per E-Mail durch MIND & MOTION wird der Vertrag rechtsgültig und damit sind diese AGB anerkannt.

(5) Bei Eingang einer Bestellung auf unserer Website gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die auf unserer Website vorgesehenen Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewünschten Ware oder Dienstleistung
  2. Angabe der Rechnungsadresse und Kontaktdaten
  3. Bestätigen durch Anklicken des „Bestell-Buttons“.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(6) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unsere Website: Wir senden dem Verbraucher die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können jederzeit unter http://www.mindandmotion.net/agb einsehen werden. Die Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

(7) Die angegebenen Preise werden zzgl. der zum Bestellzeitpunkt gültigen Umsatzsteuer berechnet. Sollte die Umsatzsteuer bereits im Preis enthalten sein wird dies ebenfalls angegeben.

(8) Bei der Bestellung über unsere Website hat der Verbraucher die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse (Überweisung). Er verpflichtet sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Erhalt der Rechnung zu zahlen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit bei Bestellungen über die Website

 (1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung, bedingt durch die Zahlung per Vorkasse, am Tag nach Zahlungseingang auf dem Konto von Mind & Motion zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§4 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware, bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, vor.


Die folgenden Paragraphen §5 bis §11 gelten für die Durchführung von Gruppenformaten:

§ 5 Vertragsschluss

(1) Die Buchung aller Gruppenformate kann per E-Mail oder schriftlich (Brief / Fax) erfolgen. Jegliche schriftliche Buchung ist verbindlich.

(2) Mit der Auftragsbestätigung per E-Mail durch MIND & MOTION wird der Vertrag rechtsgültig und damit sind diese AGB anerkannt.

§ 6 Zahlungsmodalitäten und Rechnung

(1) Es gelten, die im Angebot von MIND & MOTION, angegebenen Honorare. Der Auftraggeber erhält zusammen mit der Auftragsbestätigung eine Rechnung per Mail, die durch Überweisung, auf das in der Rechnung angegebene Konto, unter Berücksichtigung des dort aufgeführten Zahlungsziels, zu begleichen ist. Ist der Rechnungsbetrag nicht, wie in den Zahlungsmodalitäten der Rechnung aufgeführt, auf dem Konto von MIND & MOTION eingegangen, verfällt der Anspruch auf Durchführung des Gruppenformats.

(2) In den Kosten des Gruppenformats sind alle im Angebot angegebenen Leistungen enthalten. Nicht inbegriffen sind Anreisekosten, sowie Aufwendungen der Teilnehmer für Übernachtungen und Verpflegung außerhalb des Gruppenformats. Die An- und Abreise der Teilnehmer erfolgt auf eigene Kosten und Verantwortung. Die Teilnehmer haben sich pünktlich zu Beginn des Gruppenformats am Veranstaltungsort einzufinden. Bei Verspätung einzelner Teilnehmer wird das Gruppenformat pünktlich zum angegeben Zeitpunkt gestartet und durchgeführt. Es erfolgt keine anteilsmäßige Erstattung der Kosten.

(3) Mögliche Mehrkosten MIND & MOTION betreffend (Anfahrt, Übernachtung etc.) bei Veranstaltungen, die nicht in den Räumlichkeiten von MIND & MOTION stattfinden, werden von MIND & MOTION nach Beendigung des Gruppenformats separat in Rechnung gestellt. Es gilt das auf der Rechnung angegebene Zahlungsziel.

§ 7 Stornierung

Bei Stornierung eines Gruppenformats durch den Auftraggeber werden folgende Kosten erstattet:

Bis 28 Tage vor vereinbartem Beginn: 80 % des Rechnungsbetrages
Bis 21 Tage vor vereinbartem Beginn: 50 % des Rechnungsbetrages
Bis 14 Tage vor vereinbartem Beginn: 30 % des Rechnungsbetrages
Bis 7 Tage vor vereinbartem Beginn: 0 % des Rechnungsbetrages

§ 8 Organisatorische Änderungen

(1) Erkrankt ein Coach von MIND & MOTION, wird das Gruppenformat durch einen weiteren Coach von MIND & MOTION durchgeführt. Ist je nach Ermessen von MIND & MOTION oder je nach Angebot des Formats, eine Durchführung nur durch einen Coach nicht möglich, wird der Termin in Abstimmung mit dem Auftraggeber verschoben. Es besteht kein Anspruch des Auftraggebers auf weitergehende Erstattung.

(2) Bei Ausfall der Veranstaltung wegen Erkrankung beider Coaches von MIND &MOTION wird gemeinsam mit dem Auftraggeber ein neuer Termin vereinbart. Es besteht kein Anspruch des Auftraggebers auf weitergehende Erstattung.

(3) Es besteht kein Anspruch darauf, dass das Gruppenformat von der im Angebot angegebenen Person durchgeführt wird.

(4) Bei Gruppenformaten mit Outdoor-Anteil besteht das Risiko, dass das Format aufgrund von Wetterverhältnissen durch MIND & MOTION abgesagt bzw. verschoben wird. Verschlechtern sich die Wetterverhältnisse während eines laufenden Formates in dem Maße, dass das Format nach mindestens der Hälfte der angesetzten Dauer nicht weitergeführt werden kann, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten. In diesem Fall wird je nach Gegebenheiten der Location der Workshop in eingeschränkter Form weitergeführt.

(5) Bei der Absage von Vor-Ort-Veranstaltungen / Inhouse-Formaten durch den Auftraggeber gehen anfallende Reisekosten (u.a. Stornogebühren für Reise- und Hotelkosten) zu Lasten des Auftraggebers.

§ 9 Vertragspflichten der Teilnehmer

(1) Den Teilnehmern ist bekannt, dass im Laufe des Formats persönliche und berufliche Umstände der Teilnehmer zur Sprache kommen, die unter allen Umständen vertraulich sind. Die Teilnehmer verpflichten sich, über all diese Umstände außerhalb des Formats grundsätzlich Stillschweigen zu bewahren, und dass die ihnen, zu Übungszwecken, zur Verfügung gestellten Unterrichtsmittel mit der größtmöglichen Sorgfalt zu behandeln sind,

sowie nur im Rahmen der Veranstaltung und nach Anleitung des Referenten benutzt werden dürfen.

(2) Die Würde und die individuelle Persönlichkeit jedes Teilnehmers, auch der Referenten, ist unantastbar.

(3) Jeder Teilnehmer arbeitet grundsätzlich eigenverantwortlich und es gilt das Prinzip der Selbstfürsorge.

(4) Jeder Teilnehmer erklärt, dass er keinerlei Bewusstseinsbeeinflussende Substanzen wie Psychopharmaka, Drogen oder starke Schmerzmittel zu sich nimmt. Die Teilnehmer versichern ebenfalls, dass sie zu Beginn der Veranstaltung nicht unter Alkoholeinfluss stehen.

(5) Jeder Teilnehmer erklärt, dass er psychisch gesund ist und an einem Gruppenformat mit  Selbsterfahrungsanteilen eigenverantwortlich teilnehmen kann.

§ 10 Fotos

(1) Während des Formats werden eventuell Gruppenfotos gemacht oder es werden einzelne Übungsgruppen fotografiert. Die Teilnehmer bestätigen, dass MIND & MOTION diese Fotos zu Werbezwecken (z.B. Website / sozialen Medien) nutzen darf. Ist dies von einem Teilnehmer nicht gewünscht, so muss er den Coach / Trainer der Veranstaltung ausdrücklich darauf hinweisen.

(2) Den Teilnehmern steht frei selbst zu fotografieren. Soweit auf Fotos andere Teilnehmer zu sehen sind, ist darauf zu achten, dass Bildnisse grundsätzlich nicht ohne Einwilligung sämtlicher darin abgebildeter Personen veröffentlicht oder verbreitet werden dürfen.

§ 11 Haftung

(1) MIND & MOTION übernimmt keine Haftung für Beschädigung und Verluste mitgebrachter Gegenstände sowie Folgeschäden aus fehlerhaften oder unvollständigen Seminarinhalten.

(2) Die Haftung von MIND & MOTION auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Leistung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieses § 11 eingeschränkt.

(3) MIND & MOTION haftet nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit seiner Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Vertragswesentlich sind die Verpflichtung zur rechtzeitigen, von wesentlichen Mängeln freien Leistung sowie Beratungs-, Schutz- und Obhutspflichten, die dem Teilnehmer die vertragsgemäße Verwendung der Leistung ermöglichen sollen.

(4) Soweit MIND & MOTION gemäß § 11 (2.) dem Grunde nach auf Schadensersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die MIND & MOTION bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder die MIND & MOTION bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätte voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden, die Folge von Mängeln der Leistung sind, sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden bei bestimmungsgemäßer Verwendung der Leistung typischerweise zu erwarten sind.

(5) MIND & MOTION haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Die Höhe der Haftung ist bei Vertragsverletzungen oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung auf die in Rechnung gestellten Kosten begrenzt.

(6) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen von MIND & MOTION.

(7) Soweit MIND & MOTION technische Auskünfte gibt oder beratend tätig wird und diese Auskünfte oder Beratung nicht zu dem von MIND & MOTION geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehören, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

(8) Für Schäden an Eigentum und Gesundheit bei der Anfahrt, der Rückreise, während des Formats und in den Pausen, sowie bei etwaigen Verlusten oder Diebstahl von mitgebrachten Gegenständen, insbesondere auch Wertgegenständen, übernimmt Mind & Motion keine Haftung.


Allgemein

§ 12 Urheberrecht

Auftraggebern, Teilnehmern und Verbrauchern ist bekannt, dass alle ausgegebenen Unterlagen urheberrechtlich geschützt sind. Sie werden diese nur persönlich nutzen, nicht an Dritte weitergeben, nicht vervielfältigen oder veröffentlichen.

§ 13 Datenschutz

(1) MIND &MOTION verpflichtet sich, über alle bekannt gewordenen oder bekannt werdenden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, sowie als vertraulich bezeichnete oder aufgrund sonstiger Umstände erkennbar als vertraulich zu behandelnde Informationen auch über das Ende der Zusammenarbeit hinaus strengstes Stillschweigen zu bewahren.

(2) MIND & MOTION wird übergebene Geschäftsunterlagen sorgfältig verwahren und vor Einsichtnahme Dritter schützen.

(3) MIND &MOTION wahrt die Interessen von Auftraggebern und Teilnehmern und beeinflusst diese nicht im Sinne eigener persönlicher, politischer, religiöser oder anderer Anschauungen.

(4) Bei Vertragsabschluss erklären sich Auftraggeber und Teilnehmer mit der Verarbeitung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten einverstanden. Die Daten werden ausschließlich für die interne Verarbeitung, die Auftragsdurchführung und Kommunikation genutzt und ausschließlich für eigene Werbezwecke (z.B. Newsletter, Veranstaltungshinweise von MIND & MOTION) gespeichert und verwendet.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten aus allen Vertragsverhältnissen ist Stuttgart. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

(2) Die Beziehungen zwischen MIND & MOTION und Auftraggebern oder Teilnehmern unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Mündliche oder schriftliche Nebenabreden zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestehen nicht.

(4) Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich abgeschlossen oder schriftlich wechselseitig bestätigt worden sind. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

(5) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt die gesetzlich zulässige Bestimmung, die dem gewollten am nächsten kommt. Dies gilt auch im Falle einer unbeabsichtigten Regelungslücke.

§15 Widerrufsrecht des Kunden


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

1. Der Auftraggeber oder Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Vertragsschlusses ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Von Mind & Motion bereits versandte digitale Produkte sind vom Widerrufsrecht ausgenommen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

MIND & MOTION Julia Bäumler und Silke Vetter GbR
Zuckerfabrik 28
D-70376 Stuttgart
E-Mail hello@mindandmotion.net

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Bei Gruppenformaten ist die Benennung von Ersatzteilnehmern kostenlos möglich.

Widerrufsfolgen bei Käufen über unsere Website

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Widerrufsfolgen bei Gruppenformaten

Die terminliche Umbuchung eines Gruppenformats ist bis zu 14 Werktage vor Kursbeginn möglich. Maßgebend für die Kostenerstattung (s. § 7 Stornierung) ist das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung. Bereits bezahlte Leistungsabrechnungen werden von MIND & MOTION nicht zurück erstattet und nicht stornierbare Reisekosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

Widerrufsrecht bei Einzelcoachings

Das Widerrufsrecht für Einzelcoachings wird separat im Zuge des Einzelcoaching-Vertrags zwischen MIND & MOTION und dem Klienten geregelt.

Ende der Widerrufsbelehrung


Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch!Termin buchen
+